Bemalte Lehmdecke in Tegkwitz bei Altenburg

Untersuchungen des Zustands, Dokumentation der durchgeführten Maßnahmen

 

Die bemalte Lehmdecke befindet sich im ersten Obergeschoss des Ostflügels eines Dreiseitenhofes in Tegkwitz. Der Hof liegt an der Dorfstrasse im Zentrum des Ortes. Tegkwitz liegt südöstlich ist von Altenburg in ca. 8km  Entfernung.

 

Durch einen mittig verlaufenden verputzten Trägerbalken teilt sich die Decke in zwei Hälften. Diese sind symmetrisch in drei Felder gegliedert, von denen das Mittlere die größte Fläche einnimmt und durch eine ausgesprochen prächtig, in acht Farben ausgeführte Rosette geschmückt ist. Die Decke ist geprägt durch ihre aufwendig gestaltete Schablonenmalerei und ihre polychromen Begleit- und Ornamentbänder.

 

Zwischen den fünf ost-westlich verlaufenden Deckenbalken befinden sich Lehmwickel, die mit einem teilweise sehr dünn aufgetragenem Lehm- Strohhexel- Putz abgedeckt sind. Als Malereiträger fungiert eine mehrschichtige Kalktünche in gebrochenen Weistönen. Die in Schablonentechnik ausgeführte Malerei erscheint in matten Farben und ist überaus empfindlich gegenüber Wasser.

 

Im Mittelpunkt der konservatorischen und restauratorischen Bearbeitung stand die Erhaltung der Deckenmalerei und einer Wiederherstellung ihrer Lesbarkeit. Dies umfasste die Reinigung, Festigung loser Bereiche des Trägers sowie der Malschicht und die Ergänzung der vielen kleinen Fehlstellen im Putz und der Verlustzonen unter den Deckenbalken. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Bearbeitung war die Ausführung der Retusche. Dabei war ein optisch geschlossener Gesamteindruck jedoch keine detaillierte Ergänzung aller fehlenden Bereiche anzustreben. In einem verlorengegangenen Deckenfeld musste die Malerei rekonstruieret werden. Dabei wurde eine Erneuerung der Ornamentbänder und Begleitstriche favorisiert, ohne die aufwändige Schablonenmalerei zu rekonstruieren.

Abblätternder Putz und Farbschichten.

Anpressen der abstehenden Putzschollen- und Blasen mit Teleskopstützen.

Bearbeitungszeitraum: Mai 2006

Auftraggeber: Fam. Kirste, Eigentümerin

Auftragnehmer:

 

Dipl. - Restaurator M. Lehmann, Dresden

Dipl. - Restaurator Johannes Schaefer, Altenburg

 

zurück