St. Georgs-Kapelle, Droß in Österreich

Wandmalereien um 1330/ 1420

 

Die Wandmalereien der St. Georgs - Kapelle zu Droß sind um 1330 und 1420 entstanden und thematisieren Szenen der 

Katharinenlegende sowie der Passion Christi. Die überaus reiche Ausmalung wurde in den Jahren 1954-60 entdeckt und

freigelegt. Die Malereien weisen eine Reihe von Schäden auf:

  • Kohlstellen und Risse im Putz

  • Korrosion und Verschmutzung der Oberfläche

  • Salzschäden in der Sockelzone

  • Malschichtabplatzungen

  • Schadhafte Kittungen

  • Brandrückstände in der südöstlichen Raumecke (Gewölbeansatz)

Die Maßnahmen während der Bearbeitung im Jahr 2007 beinhalteten die Ergänzung des Piutzes und die Retusche und

Integration von Fehlstellen.

Bearbeitungszeitraum: Juni 2007

Auftraggeber: Dipl. Restaurator Jörg Riedel, Wien

Auftragnehmer: Dipl. Restaurator Martin Lehmann, Dresden

 

zurück