Mörtel und ihre Identifizierung und Klassifizierung

Vierwöchiges Seminar

 

 Lehrinhalt:

 
  • Einführungsvorlesung zur Klassifizierung von Mörteln
  • Einführung in die Benutzung der Laborgeräte (Mikroskope, Sägen, Schleifmaschinen, Wagen etc.)
  • Herstellung von Querschliffen, Mikroskopie und Mörtelklassifizierung am Querschliff
  • Herstellung von Dünnschliffen, Mikroskopie und Mörtelklassifizierung am Dünnschliff
  • Durchführung von Porositäts- und Dichtebestimmungen
  • Bindemittelanfärbungen an Querschliffen (Ca, S, Mg)
  • Bildanalyse von Dünnschliffen (Ermittlung des Porengehalts)
  • Gravimetrische Bestimmung des HCl – löslichen Anteils
  • Erstellung und Auswertung von Siebkurven
  • Datenbankgestützte Erfassung und Klassifizierung von Mörtelproben (Beschreibund der Mörtelgefüge, Bestimmung von Farbigkeit und Rundung, Bestimmung der Härte nach Moos, Optische Bestimmung von Bindemittel- Zuschlags- Verhältnissen u.a.)
  • Individuelle Auswertung und Präsentation der Ergebnisse am Mikroskop am Ende des Kurses

Übungen: Projektbezogene Bearbeitung von Mörtelproben und Erfassung von Mörtelklassifikationen in Datenblättern 

 

seit 2008

Lehreinrichtung: Hochschule für Bildenden Künste Dresden, Studiengang Restaurierung, Fachklasse Wandmalerei, Prof. Heinz Leitner

 

zurück